Aktivitäten

Auszeichnung für Unterstützung internationaler ZONTA Projekte

Der ZONTA Club Lübeck wurde für die großzügige Unterstützung der internationalen Projekte mit einem Award von ZONTA International ausgezeichnet. Dieser Award wird an lokale Clubs vergeben, die in dem Biennium 2019-2020 mehr als 20.000 Euro für internationale Hilfsprojekte gespendet haben.

Diese Spenden haben ZONTA dabei geholfen:

– die Praxis der Kinderheirat in 12 Ländern zu reduzieren
– Unterstützung des wirtschaftlichen Aufstiegs syrischer Flüchtlinge und gefährdeter jordanischer Frauen
– gleichberechtigter Zugang zu Bildung für Mädchen in Madagaskar
– Vergabe von Stipendien, Förderungen und Preisen an Frauen und Mädchen auf der ganzen Welt

International Foundation Award 2020

Wir danken allen ganz herzlich, die unsere Projekte unterstützen. Nur durch das Engagement und die Spenden der Sponsoren, Unterstützern und Mitgliedern ist dieser großartige Beitrag möglich.

Codewort „Maske 19“ in Deutschland

Zonta unterstützt Notruf-Aktion für von Gewalt Betroffene

Pressemitteilung Zonta Union:

Berlin, 17. April 2020 – Frankreich und Spanien haben es vorgemacht. Apotheker in diesen Ländern sind angehalten, die Polizei zu rufen, wenn eine Kundin das Codewort „Maske 19“ sagt. In Zeiten von Covid 19 für viele Frauen eine lebensrettende Maßnahme. Denn in der Krise haben die Fälle von häuslicher Gewalt zugenommen. Jetzt fordert die Union deutscher Zonta Clubs die Politik auf, die Aktion Maske 19 auch in Deutschland flächendeckend zu etablieren.

Pressemitteilung ZONTA_Frauenrechte in Zeiten von Corona.pdf


Radiospot gegen häusliche Gewalt an Frauen „Ich habe gehört“

Zum Anhören auf Play drücken

 

Erlöse aus dem Adventskalender 2019

Seit mehr als 15 Jahren wird der Zonta- Adventskalender jetzt schon in Lübeck in der Vorweihnachtszeit verkauft. Dabei konnten mittlerweile an die 150.000 € für Lübecker Frauen- und Mädchenprojekte eingenommen werden.

69 Sponsorinnen und Sponsoren unterstützen den Kalender derzeit durch die Auslobung von Preisen, die mit den Kalendern, die ja gleichzeitig auch Lose sind, und auch durch den Verkauf in ihren Geschäften. Über die Jahre ist der Adventskalender bereits zu einer Lübecker Marke geworden, er wird inzwischen auch gern verschenkt in der  Adventszeit in Betrieben und Büros oder als Nikolausgeschenk.

Der Adventskalender 2019 hat wieder Einnahmen von rund 7.000 € eingebracht.

  1. Zum einen erhielt der Frauennotruf Lübeck e.V. 1000,- € für einen Fonds für Einzelfallhilfe.
  2. Zum anderen unterstützen wir in diesem Jahr aus dem Erlös des Adventskalenders ein Projekt des InVia e.V., mit 3000,- das uns sehr am Herzen liegt. Es ist der von InVia an drei Standorten in Lübeck eingerichtete Mädchentreff.

Hier können sich Mädchen in einem geschützten Raum nach der Schule treffen. Es wird zusammen gekocht und gegessen, Hausaufgaben gemacht, gespielt und gebastelt und vieles mehr.

Adventskalender 2019, Motiv von Renate Hagenkötter „Eiszauber auf dem Marktplatz von Lübeck“
Adventskalender 2019, Motiv von Renate Hagenkötter „Eiszauber auf dem Marktplatz von Lübeck“

Es ist vor allem neben den Freundinnen immer eine erwachsene Bezugsperson da ist, die zuhört, die in Notlagen Unterstützung leisten kann, egal ob bei Problemen in der Schule, in der Familie, mit Freunden.

Auch Hilfe bei der Berufsorientierung oder bei dem Finden eines Praktikumsplatzes, beim Schreiben von Bewerbungen wird gewährt.

  1. Und nicht zuletzt fließt ein Teil des Erlöses von 3.000,- € auch in diesem Jahr wieder in den Zonta- Fonds zur Unterstützung von Frauen in Altersarmut. Altersarmut ist ein Problem, das in unserer Gesellschaft einen immer breiteren Raum einnimmt.

Besonders betroffen sind häufig Frauen, die über eine geringe Rente verfügen, weil sie Kinder großgezogen oder Angehörige gepflegt haben und in Teilzeitjobs häufiger auch schlecht bezahlt waren.

Altersarmut sieht man den Menschen häufig nicht an und ist auch oft sehr schambehaftet.

Wir unterstützen aus diesem Fonds ältere Frauen unbürokratisch und schnell an Stellen unterstützt, an denen die Sozialsysteme nicht greifen.

Das können ganz übliche Dinge sein, wie Kleidung, Möbel, die kaputte Waschmaschine, aber auch Dinge, die einmal zu etwas Lebensfreude verhelfen können, wie ein Fahrticket, um an einem Sport-oder Tanzkurs teilzunehmen, ein gebrauchtes Fahrrad, auch ein Friseurbesuch war schon einmal dabei, oder ein Ausflug, um mal wieder unter Menschen zu kommen, eben Dinge, die helfen, trotz der finanziellen Notlage am Leben teilhaben zu können.

Wir danken unseren Sponsoren, Verkaufsstellen und allen die unser Adventskalender-Projekt unterstützen ganz herzlich.

 

Preisverleihung des YWPA für engagierte junge Frauen vergeben

„Young Women in Public Affairs Award“ – ein Preis für Mädchen und junge Frauen zwischen 16 – 19 Jahren, die sich ehrenamtlich engagieren

Der Preis ist eine Anerkennung persönlichen Engagements und soll junge Frauen anspornen, Führungsaufgaben zu übernehmen und dazu beizutragen, den Status der Frau weltweit zu verbessern.

Alle Teilnehmerinnen profitieren zusätzlich von dem gut ausgebauten internationalen Netzwerk von Zonta International (www.zonta.org). Kontakte für Praktika oder Auslandsaufenthalte können geknüpft werden. Mehr und mehr entstehen auch Kontakte zu Preisträgerinnen anderer Zonta Clubs und Länder.

Foto: M.Gerke

vlnr: Saskia Brauner, Juliane Deecke (Zonta), Saskia Beck, Frau Karpa (Mutter von Emma Karpa)

Der Preis wird zunächst auf Ebene der einzelnen Zonta-Clubs ausgeschrieben. Die Gewinnerin des ZC Lübeck erhält einen Geldpreis von 500,00 € und nimmt automatisch an der Ausschreibung auf Distriktebene teil.

Preisträgerin des YWPA 2020 sind

  1. Preis von 500 € geht an

Emma Karpa, 17 J., Schülerin des Katharineums

– besonders engagiert als Schülersprecherin ihrer Schule
– hat mit einer Arbeitsgruppe ein neues Wahlsystem und eine Umstrukturierung der Schülervertretung erarbeitet, was zu einem Aufschwung des Engagements in der Schüler*innenschaft geführt hat
– hat ihre Schule bereits im Stadt- und Landesschülerparlament vertreten

  1. Preis: 250,00 €

Saskia Beck, 17 J. Schülerin des Katharineums

– Koordinatorin des Schulsanitätsdienstes mit 14 Schüler*innen
– über das Projekt Schüler führen Schüler der Michael-Haukohl-Stiftung ausgebildete Museumsführerin für das Willi Brandt-Haus und Stadtführerin

Der ZONTA Club Lübeck gratuliert den Preisträgerinnen ganz herzlich.